Eröffnung des Lageranbaus in Markt Schwaben.

Zunehmender Lkw-Verkehr, steigende Frachtkosten und ein steigender Absatz in der Region Süd hatten eine Weiterentwicklung und somit eine Anpassung der Transportwege und Lagerhaltung erfordert. Nach der Erweiterung des Lagers verfügt die Papier Union im Süden nun über mehr als 10.000 Palettenstellplätze. Damit fungiert Markt Schwaben ab sofort als zweites Hauptlager neben dem Zentrallager am Standort Hemer.

Mit den beiden Hauptlagern kann die Papier Union ihre Logistikprozesse deutlich flexibler an die regionalen Anforderungen der Kunden und die hohe Dynamik des deutschen Papiermarkts anpassen und sich damit zukunftssicher aufstellen.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem erweiterten Lager die Servicesicherheit für unsere Kunden auch zukünftig sicherstellen und die erforderliche Reaktionsfähigkeit in der Region Süd gewährleisten können“, sagt Eckhard Bergmann, Geschäftsbereichsleiter Supply Chain bei der Papier Union